< Zurück

Rechtsanwaltsfachangestellte ­­/­­ Sachbearbeiterin (m/w/d) im Forderungsmanagement

  • Ort:
    Berlin
  • Vertragsart:
    Festanstellung
  • Anstellungsart:
    Vollzeit
  • Jobreferenz:
    DiOe/20814

Unser Mandant ist eine etablierte Verwaltungsgesellschaft, die Liegenschaften als Dienstleister und Bestandshalter verwaltet. Das Portfolio besteht vornehmlich aus Wohnungsimmobilien mit vereinzelten Gewerbeeinheiten in Berlin. Das Unternehmen besteht aus einem versierten und fachkundigen Team von ca. 30 Mitarbeitern, dass sich tagtäglich mit sämtlichen Fragen der Immobilienbewirtschaftung in den Bereichen WEG / SEV- und Mietverwaltung befasst.

Zur Unterstützung des Teams suchen wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Rechtsfachangestellte/ Sachbearbeiterin (m/w/d) im Forderungsmanagement am Standort Berlin gesucht.

Das Aufgabengebiet

  • Koordination und Überwachung von Terminen
  • Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten, Präsentationen und Berichten
  • Durchführung von Mahnläufen und Erstellung von Reports und Auswertung des Forderungsstandes
  • Vorbereitende Maßnahmen und Korrespondenz mit Mietern, Ämtern, Rechtsanwälten und Inkassounternehmen 

Das Anforderungsprofil

  • Abgeschlossene kaufmännische bzw. immobilienwirtschaftliche Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Erste Berufserfahrung im Forderungsmanagement oder als Rechtsfachangestellte (m/w/d)
  • Hohe Kommunikationsstärke und ein ausgeprägtes Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit, Sorgfältigkeit sowie Teamfähigkeit

Das Angebot

  • Mobiles Arbeiten bis zu 2 Tage
  • Möglichkeit zur flexiblen Arbeit in Voll- oder Teilzeit
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • Jobticket

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unsere vom Mandanten exklusiv beauftragte und spezialisierte Beraterin Frau Dilan Oezel unter +49 (0) 30 5 7700 5114 an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.